Mit nur 10 Spielerinnen aber technisch besser und kontrollierter ließen die TSG-lerinnen den SpVgg keine Change. Gammesfeld hatte erstmals in der 75. Minute die Möglichkeit zu einem Torerfolg.
Die zwei routinierte Spielerinnen die die zweite Mannschaft dirigierten machten auch gleich Anke König (47. Minute 1:0) mit schönen einem Solo durch die Mitte und Melanie Anton nach Vorlage von Anke in der 67. Min das 2:0. Erst jetzt drückte Gammesfeld. Jasmin Jakob hielt die Mitte sauber und kämpfte bis zum Schluß. Diesen setzten die zwei B-Juniorinnen. Marit Igney passte in der 88. Minute in den freien Raum auf Fathia Messaoudi die den Ball mit Schwung mitnahm und in aller Ruhe zum 3:0 einschob.
Ein Lob an alle Spielerinnen die heute gespielt haben, den die Zweite hat in diesem Jahr alle Spiele gewonnen trotz Spielermangel.
Schade ist, dass am Anfang der Runde immer so viele spielen wollten und jetzt unser zwei Oldies bei der Aufbauarbeit nicht mehr unterstützen. Vielleicht überlegt es sich die Eine oder Andere doch wieder mal Fußball zu spielen?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen