21Jan
21-01-2018 10:00 - 17:00
HBM Frauen in Ilshofen
17Feb
17-02-2018 17:00 - 19:00
TSG Frauen - TSV Ruppertshofen
25Feb
25-02-2018 10:00 - 12:00
TSG Frauen - VfR Murrhardt


Ein Debakel erlebten die Frauen der TSG Schwäbisch Hall am Samstag beim Tabellendritten SGM SV Westernhausen / TSV Krautheim. Bereits nach fünf Minuten zeigte der Schiedsrichter unberechtigterweise auf den Elfmeterpunkt, nachdem die Westernhäusener Angreiferin auf eine Haller Abwehrspielerin aufgelaufen war. Das Geschenk nutzte Anna-Maria Hemberger zur 1:0-Führung. Zehn Minuten später spielte Franziska Speidel einen schönen Ball in die Gasse auf Melanie Anton, die zum 1:1 ausglich. Die Führung währte jedoch nicht lange, denn drei Minuten später brachte Anna-Maria Hemberger die Heimelf erneut in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Corinna Deuser dann noch auf 3:1.
 
In der zweiten Hälfte kombinierte die Heimmannschaft nach Belieben und ließ die TSG-Frauen nur hinterherlaufen. So erzielten die Westernhäusenerinnen durch Manuela Arnold (2x) und Anna-Maria Hemberger die Tore vier bis sechs. Christina Knorr gelang zwei Minuten vor Schluss nach Zuspiel von Marit Igney ledliglich noch eine kleine Ergebniskosmetik zum 6:2. Mit dem Schlusspfiff stellte Anna-Maria Hemberger mit ihrem vierten Tor an diesem Tag den alten Fünf-Tore-Abstand wieder her.
 
Nach dieser blamablen, aber in dieser Höhe absolut verdienten Niederlage befindet sich die TSG Schwäbisch Hall weiterhin auf Platz sieben der Tabelle mit nun nur noch fünf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. Im nächsten Saisonspiel (Sonntag, 08.05., 11:00 Uhr) empfängt die TSG nun die Spvgg Gammesfeld und muss sich hier enorm steigern, möchte man auch nur einen Punkt in Schwäbisch Hall behalten.
 
Zunächst steht aber am Mittwoch um 19:30 Uhr das Pokalhalbfinale bei der zweiten Mannschaft des TSV Langenbeutingen an. Hier sollte man nicht den Fehler begehen und den vermeintlichen Underdog unterschätzen.